Königschießen 2021

Unser traditionelles Königsschießen findet am Samstag, den 30.10.2021, ab 14 Uhr im Schützenhaus statt. Hierzu sind alle Mitglieder (aktive und passive) recht herzlich eingeladen.

Zur Info: Der Ablauf des Königsschießens ist in der Geschäftsordnung unter dem Punkt B3 aufgelistet. Die aktuelle Geschäftsordnung kann unter unserer Homepage (sv-geislingen.de) eingesehen werden.

 

Jedermannschießen 2021 mit Dämmerschoppen

Am Samstag, den 06.11.2021, findet im Schützenhaus ein Jedermannschießen mit anschließendem Dämmerschoppen statt. Geschossen werden kann zwischen 14 - 18 Uhr.
Hier besteht die Möglichkeit für Interessierte am Schießsport verschiedene Disziplinen des sportlichen Schießens selbst auszuprobieren. Unter anderem können die Disziplinen Luftgewehr/Luftpistole, KK-Gewehr/Pistole, Großkaliber Gewehr/Pistole/Revolver sowie Vorderlader geschossen werden.

Vorkenntnisse sind keine notwendig!

Eingeladen sind alle die den Schießsport näher kennen lernen wollen oder beim Dämmerschoppen in gemütlicher Runde einkehren möchten.

 

Arbeitsdienst am 06.11.2021

Am Samstag, den 06.11.2021, findet ab 9 Uhr ein Arbeitsdienst im Schützenhaus statt. Kommt bitte recht zahlreich, damit wir unsere Schießanlagen winterfest machen können.

 

Arbeiten rund um´s Schützenhaus

Ab sofort hängt wieder eine Liste im Schützenhaus aus, auf welcher diverse Arbeiten rund um das Schützenhaus/Schießgelände aufgelistet sind. Jeder der möchte kann gerne einen Dienst übernehmen. Bei Fragen zu den einzelnen Arbeiten darf man sich gerne an ein Mitglied des Ausschuss wenden.

 

Schießbetrieb

Der Schießbetrieb kann unter Einhaltung der derzeitig gültigen Auflagen stattfinden.

Die entsprechenden Auflagen sind den Aushängen im Schützenhaus zu entnehmen

Für den Schießsport gilt wie für viele andere Sportarten, dass im Freizeit- und Amateurindividualsport die Sportausübung alleine, zu zweit oder mit Angehörigen des gleichen Haushalts erlaubt ist. Öffentliche und private Sportanlagen dürfen für diesen Zweck genutzt werden.  Es sind dabei alle waffenrechtlichen Vorgaben (Aufsichten, etc.) zu beachten.